Kursinhalte

Hatha-Yoga

Die in Europa verbreitetste Form des Yoga ist das Hatha-Yoga (“Hatha”: Kraft). Es wird meist zur Steigerung körperlicher Gesundheit geübt.

Die verschiedenen Techniken des Hatha-Yoga: Asanas (Körperhaltungen), Pranayama (Atemübungen), Yoga-Nidra (Tiefenentspannnung) sowie Meditationsübungen (Konzentration) schulen das Körperbewußtsein und fördern die Wahrnehmung innerer Prozesse auf allen Ebenen des Seins (Körper, Seele und Geist).

Allen Kursen gemeinsam ist die Vermittlung der Techniken des Hatha – Yoga. Hierbei stellen die Asanas das Basisprogramm dar.
Die jeweils im Mittelpunkt stehenden Asanas werden schrittweise vorbereitet und ausgeglichen. Um den größtmöglichen Nutzen aus den Übungen zu ziehen, werden verschiedene Variationen von Asanas geübt, eine dynamische als auch statische Übungspraxis im Wechsel praktiziert und die Koordination von Atem und körperlicher Bewegung betont.

Die Asanas:

  • fördern die Gesundheit durch innere Massage der Organe
  • regen den Stoffwechsel an, harmonisieren den Energiefluss,
  • fördern die Koordination, Flexibilität, Kraft und Ausdauer,
  • erhöhen die Bewußtheit über den eigenen Körper,
  • machen die Wechselbeziehung von Körper, Seele und Geist erlebbar
  • stärken das Immunsystem

Pranayama:

  • Einfache Pranayama-Übungen (der bewusste Umgang mit dem Atem bzw. wie die Yogis sagen: die Kontrolle oder Ausweitung der Lebenskraft”) zur Entspannung und Revitalisierung des ganzen Körpers.

Yoga-Nidra:

  • Tiefenentspannung bzw.:”der Schlaf der Yogis” zum Ausgleich von Stress

Meditation:

  • AUM-Meditation (angeleitet)
  • stilles Sitzen / Konzentration

Die Feldenkrais – Methode ®

Schlüssel zu Gesundheit und Kreativität

Mit “Bewusstheit durch Bewegung®”, der, von Dr. Moshé Feldenkrais (Physiker, 1. Europäer mit Judo-Schwarzgurt, 1904 – 1984) entwickelten Lernmethode, werden wir eingeladen, uns selbst über einen körperlichen Ansatz kennenzulernen und neugierig weiterer Möglichkeiten gewahr zu werden.

“Ohne Freiheit der Wahl ist das Leben eben nicht süß.” Moshé Feldenkrais

Kurzinfo zur

Feldenkrais-Methode®: 

“Lernen in Bewegung”

das Erforschen von Bewegungen, Gewohnheiten, das  Entdecken und Erweitern “neuer” Möglichkeiten
Voraussetzung: Kindliche Neugier, egal welchen Alters …

Bewusstheit durch Bewegung®: “Awareness Through Movement®”, ATM
(verbal angeleitete Bewegungsvorschläge, meist in Gruppen)

und

Funktionale Integration® : “Functional Integration®” FI
Die Einzelarbeit der Feldenkrais-Methode®

sind zwei gleichberechtigte sensomotorische Lernformen der Feldenkraismethode.

Beide Formen (ATM und FI) bieten einen Rahmen, innerhalb dessen ohne Zeitdruck und ohne Wertung erfahren werden kann, welche Bewegungsmöglichkeiten es noch gibt, um sich effizienter und anmutiger bewegen zu können.
Das Wahrnehmen, Fühlen bzw. Erfahren unserer latenten Möglichkeiten und das damit Einhergehen sich verändernder neuromuskulärer Verbindungen im Gehirn, wird sich in Folge auf das Handeln des ganzen Menschen auswirken und ihm eine umfassende Weiterentwicklung in den, von ihm selbst gewünschten, Bereich ermöglichen.

Was können sie von der Feldenkrais-Methode® erwarten?

verbesserte Beweglichkeit
größere Leichtigkeit der Bewegungsausführung
erhöhte Leistungsfähigkeit und Ausdauer
Abbau von Stress und Verspannungen
funktionale Verbesserungen bei Schmerz und Bewegungseinschränkungen
verbesserte Haltung und Koordination
verbesserte Performance bei Sportlern, Schauspielern, Musikern, Tänzern
erhöhte Lernfähigkeit und Kreativität

Wie wird dieses Lernen ermöglicht?

Im Kurs “Awareness through Movement” (ATM), werden wir auf wunderbar leichte, einfache und spielerische Weise, verbal dazu eingeladen, unseren Bewegungsspielraum wahrzunehmen sowie in jeder Hinsicht zu erweitern.
Die zunächst einfachen Bewegungsvorschläge, die langsam und bewusst, meist im Liegen (seltener im Sitzen und Stehen), ausgeführt werden, münden oftmals in komplexere Bewegungskoordinationen, die nun überraschend leicht und auf anmutige Weise möglich werden können.

In der Einzelarbeit der Feldenkrais-Methode®, genannt: “Funktionale Integration”(FI), wird der/die Klient/In im bekleideten Zustand durch sanfte, aber klare Berührung, meist auf einer Feldenkraisbank liegend, bewegt; ein sensomotorischer Lernprozess wird angeregt.

Für wen ist die Feldenkrais-Methode® geeignet?

Für Alle – unabhängig von Alter, Beruf, Vorkenntnissen oder körperlicher Konstitution – die offen sind, sich auf neue Erfahrungen einzulassen, um Ihre eigene Entwicklungsfähigkeit zu entdecken.”

Weitere Informationen über die Feldenkrais-Methode® erhalten Sie unter:
www.feldenkrais.de beim FVD (Feldenkrais-Verband Deutschland e.V.)